Quiz-Fieber in Knollendorf

"Käsch en d'r Täsch"- im Hänneschen-Theater

Köln (pm). Mit dem neuen Familienstück "Käsch en d'r Täsch", dem zweiten Stück von Puppenspielerin Silke Essert (Regie: Stefanie Brands), geht Intendantin Frauke Kemmerling in theaterpädagogischer Hinsicht neue Wege. Mitglieder des Puppenspieler-Ensembles und Theaterpädagogen gehen begleitend in Schulen und machen Lehrern und Schülern das Besondere des Hänneschen-Theaters auf anschauliche Weise deutlich. 

Außerdem sollen die Kinder diesmal interaktiv in das Stück einbezogen werden. Daher darf das Handy (natürlich zunächst ausgeschaltet!) ausnahmsweise mit in die Vorstellung.

Neben den bekannten "Knollendorfern" dürfen sich die großen und kleinen Zuschauer auf eine bis ins kleinste Detail liebevoll gestaltete Schar von Tierfiguren freuen: vom Pinguin bis zum Elefanten oder zum Kamel, vom Tiger bis zum Papagei, von der Katze bis zum Hund. In Knollendorf herrscht große Aufregung: Hänneschen und Bärbelchen haben sich erfolgreich als Kandidaten für eine beliebte Quiz-Show beworben und dürfen nun ihr Wissen über Köln unter Beweis stellen. Dabei müssen sie ausgerechnet gegen Tünnes und Schäl antreten. Beide Parteien sind sehr siegessicher und wollen in der Woche bis zur Sendung intensiv üben. Aber nicht nur Hänneschen und Bärbelchen haben ihre Träume, sondern auch Speimannes. Er möchte Zauberer in dem kleinen Zirkus werden, der in Knollendorf gastiert. Am nächsten Morgen besuchen Hänneschen und Bärbelchen den Zirkus in der Hoffnung, bei den Proben zuschauen zu dürfen. Der Zirkusdirektor klagt den Kindern sein Leid: Wenn er nicht schnell an Geld komme, müsse er seinen Zirkuswagen verkaufen, um das Futter für die Tiere bezahlen zu können. Ein Grund mehr für Hänneschen und Bärbelchen, sich beim Kölle-Quiz mächtig ins Zeug zu legen, damit sie mit dem Preisgeld den Zirkus retten können.

Ob Hänneschen und Bärbelchen sich gut genug vorbereitet haben und genug über die Domstadt wissen, um das Quiz zu gewinnen, ob der Zirkus samt seinen Tieren (und mit Speimannes als Zauberer) überlebt, wird natürlich nicht verraten!
Das Ensemble zeigt das Stück noch bis zum 25. Oktober und vom 9. April bis zum 17. Juni 2016, mittwochs bis samstags um 16.30 Uhr und sonntags um 14.30 Uhr. Infos unter www.koelnticket.de werden.

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

SPORT IN KÖLN

Köln ist eine Sportstadt. Die Vielfalt der Sportarten spiegelt sich in den Vereinen wider. Wir bieten Ihnen auf dieser Seite die ganze Bandbreite des lokalen Sports. »

Kommunalwahl 2014

Alle Ergebnisse zu den Kommunalwahlen in Köln finden Sie hier! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Stars & Sternchen: Krankheiten heilen

Können bald Krankheiten geheilt werden dank Facebook? Wie Mark Zuckerberg und seine Frau Chan es zumindest versuchen, diese und weitere News aus der Welt der Stars und Sternchen erfahren Sie hier... »