Schneller, höher, stärker

Landessportfest der Förderschulen

Windeck (sc). "Heute werde ich etwas Gutes tun", so sei er am Morgen fröhlich wach geworden, berichtete der Vorsitzende des Sportvereins Leuscheid, Günter Budach. Zwei Stunden bevor die 130 Teilnehmer des Landessportfestes Leichtathletik von fünf Förderschulen aus der Region in der Sportarena des Ortes eintrafen, half er beim Aufbau und sorgte dafür, dass die Kaffeemaschinen liefen. (12 Bilder) »

Nahezu 1000 Höhenmeter galt es zu bezwingen

Strecke führte über Oelberg, Lohrberg, weiter bis zur Löwenburg, dann erstmals wieder via Eselsweg auf den Drachenfels und dann auf den Petersberg. Das jüngst wieder geöffnete Nachtigallental konnte in den Lauf eingebunden werden

Königswinter (zi). Gemeldet waren 732 Läufer, an den Start gingen knapp 600. Beide Zahlen knackten allerdings die Marke der bisherigen Drachenläufe um ein vielfaches. Bei besten Bedingungen machten sich die Läufer am Start- und Zielpunkt Gut Buschhof in Thomasberg für die gut 26 Kilometerstrecke warm. Foto: Zumbusch (21 Bilder) »

Vernissage in der Einkaufswelt

Kunstschüler aus Sankt Augustin und Siegburg zeigten ihre Werke

Sankt Augustin (th). Spannende und fantastisch-kreative Einblicke boten die "InnerEi-MalerEI" genannten Werke von Schülern des Albert-Einstein-Gymnasiums. Foto: Heinemann (13 Bilder) »

"Ich bin voll motiviert"

Felix, einer von 1400 Schülern freute sich auf seine Laufrunden

Hennef (cg). Unterstützt von Sponsoren, die jede Runde à fünf Kilometer, mit einem bestimmten Geldbetrag honorierten, trabten die Schüler nach dem Startschuss durch Bürgermeister Klaus Pipke durch die herbstlich gefärbte Natur. Foto: Gast (23 Bilder) »

Döörper Kirmes mit Kaiserwetter

Englische Gäste zum Partnerschafts-Jubiläum

Ruppichteroth (ws). Sie kommen nie aus der Mode, die Lebkuchenherzen mit Liebessprüchen, wenn "Mann" etwas gut zu machen hat. Foto: Steimel (44 Bilder) »

Tag des Sports

Vom Schachbrett in den Boxring

Siegburg (pk). Wer selbst noch nicht an der Reihe war, schaute den Darbietungen der anderen Vereine interessiert zu und belohnte deren Auftritt mit sportlich fairem Applaus. Foto: Kieras (49 Bilder) »

Weiß-blaue Feuerwehr

Böllerschüsse statt Martinshörner

Lohmar (pk). Ein kleines Jubiläum konnte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar, Löschzug Lohmar-Ort, am vergangenen Samstag feiern. Denn bereits zum fünften Mal fand in der Fahrzeughalle sein Oktoberfest statt. Foto: Kieras (42 Bilder) »

60 Jahre Ernteverein Wellerscheid

Jubiläumserntepaar Petra und Dieter Söntgerath

Wellerscheid (ws). Einmal im Jahr kommt so richtig Leben in das kleine 380-Seelen-Dorf zwischen Much und Drabenderhöhe an der B56 - und das schon seit 60 Jahren. Die Wellerscheider mit ihrem Erntepaar Petra und Dieter Söntgerath wurden reich beschenkt zu diesem Fest: Mit schönstem Spätsommerwetter, blau-weißem Himmel und vielen Besuchern. (65 Bilder) »

Tollitäten unterschrieben den Vertrag

"Mit Conny und Jörg steht uns eine wunderbar Session bevor."

Troisdorf (uzk). Sie starten gemeinsam in die Session. Adjutant Peter Bernauer, das Prinzenpaar Jörg und Conny Urbschat, Hofdame Ute Schöneberg und Prinzenführer Robert Gall. Foto: uzk (17 Bilder) »

Königin der Instrumente

Die Klais-Orgel wurde vorgestellt und erklärt

Eitorf (gk). Organist Adolf Fichter spielte barocke und spätromantische Werke sowie eine eigene Improvisation, die die vielfachen Möglichkeiten der von Markus Bendel vorgestellten Orgel verdeutlichten. Foto: Kicker (11 Bilder) »

Die trügerische Pension

Neues Stück der Theatergruppe Windeck

Windeck (sc). Reichlich Lachstoff bietet eine Abendgesellschaft in der "Pension Schöller" in Berlin. Im gleichnamigen neuen Stück der Theatergruppe Windeck treffen dort in sechs Aufführungen zehn exzentrische Figuren im Forum der Ernst-Moritz-Roth Schule in Dattenfeld aufeinander. Die Verwicklungen sind vorprogrammiert, denn Neffe Alfred lässt seinen Onkel in dem Glauben, es handele sich bei der Pension um ein Irrenhaus. (15 Bilder) »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »