"Licht und Schatten"

Skulptur von Merseburger Künstler schmückt den Platz

Wesseling (mm). Jetzt hat der Leunaplatz an der Ahrstraße auch eine eigene Skulptur - und zwar eine von einem Künstler aus der Gegend von Leuna: Klaus Dieter Urban aus Merseburg. 

Zusammen mit der Bürgermeisterin von Leuna, Dr. Dietlind Hagenau und Hans Seigner vom Vorstand der Kreissparkasse Köln (die Kulturstiftung der KSK war der Geldgeber) wurde das Kunstwerk mit dem Namen "Licht und Schatten" von Bürgermeister Hans-Peter Haupt enthüllt. Als Zeichen der engen Freundschaft zwischen den beiden Städten ließ Hans-Dieter Brinkmann vom Wesselinger Brieftaubenverein dazu weiße Brieftauben in den Himmel empor steigen.

Die Amtsträgerin aus Leuna betonte in ihrer Rede, wie sehr Wesseling in den "Wendezeiten" der Partnerstadt Leuna Halt gegeben habe: "Wir hatten ja von nichts eine Ahnung". Insbesondere von Kämmerer Bernhard Hadel hätte man viel gelernt: "Wir haben mitgenommen, was wir kriegen konnten", so die parteilose Bürgermeisterin.

Die neue Plastik ist nach Osten zum Sonnenaufgang ausgerichtet, so soll es im Tagesverlauf interessante Licht- und Schattenspiele geben.

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »