Gold für Wesseling

Björn Ruhland wieder bei Special Olympics Wettkämpfen erfolgreich

Bremen/Wesseling (mm). Der Mann ist einfach ein Ausnahmesportler: Zum wiederholten Male hat der Wesselinger Björn Ruhland bei den Special OIympics, diesmal dem siebten nationalen Wettbewerb in Bremen mit 4550 Athleten, Gold in der 200 Meter Freistil Disziplin geholt.

Björn, der für den TuS Wesseling startete, errang die Medaille mit persönlicher Bestzeit. Bei den bayerischen Special Olympics in Reit im Winkel, bei denen sich 420 Athleten mit geistiger Behinderung in fünf Disziplinen maßen, errang der junge Wesselinger die Silbermedaille im Slalom und den dritten Platz im Riesenslalom.
Auch im allgemeinen Behindertensport gab es Erfolge. Beim Bezirkssportfest in Aachen des BS NW erreichte Björn beim 100 Meter Brustschwimmen den dritten Platz in der Offenen Klasse und beim 50 Meter Brustschwimmen ebenfalls in der offenen Klasse einen vierten Platz.
Special Olympics ist weltweit die größte vom IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für geistig und mehrfach behinderte Menschen. Sie wurde 1968 in den USA durch die Familie Kennedy gegründet. Die Philosophie von Special Olympics ist es, mit dem Mittel Sport die Akzeptanz von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft zu verbessern.


 

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »