Wo ist Emma?

Kleiner Mischling irrt seit sechs Wochen durch Wesseling

Von Montserrat Manke

Wesseling. Das ist eine ganz traurige Geschichte: Seit sechs Wochen irrt der kleine Mischlingshund "Emma" durch die Stadt am Rhein. Einst als Streunerin aus dem Ausland nach Deutschland gebracht, sollte sie endlich ein liebevolles Zuhause finden, doch schon nach fünf Tagen huschte die braun weiße, etwa 30 Zentimeter hohe Hündin durch die Türe und hetzt seitdem durch Wesseling.

Viele Menschen sehen die kleine Emma immer wieder, bislang am Entenfang, am Rathaus, am Friedhof am Mühlenweg und sogar bei Möbel Boss in Bornheim. Jeder, der das kleine Tier gesehen hat, berichtet, dass sie sehr unruhig aussieht und verstört. Doch einfangen lässt sich Emma nicht, obwohl mittlerweile Hundeliebhaber Tag und Nacht Wache halten, um Emma wieder ein Zuhause zu geben.
Wer Emma sieht, sollte nicht versuchen, sie unbedacht einzufangen. Das verschrecke das Tier nur noch mehr. Laut Monika Göke sei es besser, wenn man sie versucht, mit einem weiteren Hund in den Garten zu locken.
Auch helfe das Aufstellen von Futterstellen weiter, und Göke und die Familien Kleinsorgen bitten darum, jede Sichtung von Emma zu melden: Entweder bei der Familie Kleinsorgen unter Telefon 0 22 36/45 698 (Handy: 0174/64 866 27) oder bei Monika Göke unter 0178/53 190 75. Es wurde eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt.

Vermissen Sie ihren Vierbeiner oder ist Ihnen ein Tier zugelaufen? Schreiben Sie uns! Am besten mit ein paar Angaben zum Tier und einem Foto: redaktion@werbekurier.de !

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »