"Plitsch platsch: Wasserquatsch"

Acht Wochen beschäftigten sich Wesselinger Kinder mit Wasser

Wesseling. "Plitsch, platsch, Wasserquatsch - Was Wasser alles kann", so lautete das achtwöchige Projekt der städtischen Kindertagesstätte Wesseling - Süd (Lahnstraße und Taunusstraße), dessen Ergebnisse vom 6. bis zum 21. September in einer Ausstellung im Rathaus zu sehen sind. Präsentiert werden beispielsweise eine selbstgebaute Wasserbahn, ein Wasserrad und ein Mini-Klärwerk. 

Die Kinder und Erzieher beschäftigten sich unter Anleitung der Erzieherin Kerstin Schmidt intensiv mit Fragen und Experimenten rund um das Wasser: Wo kommt das Wasser her? Wofür brauchen wir Wasser? Welche Eigenschaften hat es? Wo geht das dreckige Wasser hin?

Natürlich stand aber auch der Spaß mit Wasser im Mittelpunkt. Das Interesse und die Bereitschaft, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, waren dementsprechend groß. Ferner lädt Wasser zum Experimentieren und Forschen ein, dies bot den Kindern die Möglichkeit zu vielfältigen Selbstlernprozessen. Ebenso konnten die unterschiedliche Neigungen und Interessen der Kinder berücksichtigt werden sowie die unterschiedlichen altersbedingten Fähigkeiten der Kinder.

Natürlich wurde auch der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser vermittelt, denn sauberes (Trink-)Wasser ist bekannterweise nicht überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit.

Projekthöhepunkte waren der Besuch der Abwasserreinigungsanlage "Rodderweg" sowie das Sommerfest, an dem sämtliche Ergebnisse in einer Ausstellung präsentiert wurden.

Es ist in diesem Jahr bereits das zweite Projekt zur naturwissenschaftlichen Bildung, welches die Kindertagesstätte durchführte. Die hohe Konzentration, die Neugier und insbesondere der Ideenreichtum, den die Kinder beim Experimentieren zeigten, machten deutlich, wie wichtig dieser Bereich für Kindergartenkinder ist. Deswegen ist nun geplant, ein "Forscherlabor" im Kindergarten einzurichten, um naturwissenschaftliche Bildung fest im Alltag der Kindertagesstätte zu verankern.

Weitere Informationen erteilt die Leiterin der Kindertageseinrichtung Wesseling-Süd, Susanne Baumert-Müller, 02236/327692 oder 45751.

Die Ausstellung im Wesselinger Rathaus kann bis zum 21. September zu folgenden Zeiten besichtigt werden: montags, mittwochs, donnerstags von 7.30 bis 16 Uhr, dienstags von 7.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr.

So viel Wasser! Zum Projekt gehörte auch ein Besuch der Abwasseranlage.

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »