Ein "Wanderkunstwerk"

Kunstverein überreichte Wesselinger Bild an den Bürgermeister

Von Montserrat Manke

Wesseling. Hans-Peter Haupt grinste über beide Wangen: "Am besten, wir lassen das Bild rotieren, in ein paar Wochen kann es dann auch mal in meinem Büro hängen". Wahrlich, die Freude über das Kunstwerk, welches der Kunstverein an den ersten Bürger Wesselings im Rathaus überreichte, war dem 42-Jährigen anzusehen.

Man bekommt aber auch nicht alle Tage ein Bild, welches von Wesselingern für Wesseling gestaltet wurde. Hintergrund der Schenkung (an die Stadt): Bei der Wessinale hatte der Kunstverein, der in diesem Jahr übrigens sein 25-jähriges Bestehen feiert, Besucher eingeladen, auf eine kleine Leinwand ein Wesseling Motiv zu malen.

Dabei raus kam das alte Rathaus, der Berzdorfer Wasserturm, St. Germanus, das Rheinforum oder das Wesselinger Stadtlogo. Aber auch ein Sonnenuntergang oder abstrakte Motive wurden im Bild festgehalten.

Alle Bilder wurden auf zwei Platten (je 49 Bildchen auf eine) montiert, die dank einer Spende der LyondellBasell gerahmt werden konnten. Eine Platte bekam die Stadt, eine verbleibt beim Kunstverein.

Nun also ist das Kunstwerk im Rathaus und soll dort an verschiedenen Stellen die Wände schmücken. Haupt sinnierte: "Vielleicht mal eine Zeit lang vor dem Ratssaal oder auch im Erdgeschoss". Sehen kann man das original Wesselinger Kunstwerk dann - logisch - zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »