Es lebe der Sport!

"Tag des Sports" in Wesseling

Von Detlev Junker

Wesseling. Zum aktiven Mitmachen hatte die Stadt gemeinsam mit dem Stadtsportverband eingeladen. "Wesselinger Sporttage" hieß das Ereignis, welches für viel Bewegung bei seinen Besuchern sorgen sollte. Schwerpunkt der Aktion war der Bereich rund um die Kronenbuschhalle. 

Während im Jugendstadion die Nachwuchsmannschaften der Spielvereinigung Wesseling-Urfeld ihr fußballerisches Können zeigten, hatte der Turn- und Sportverein (TuS) Wesseling eine Fitnissmeile aufgebaut. Dort informierte der TuS über sein vielfältiges Angebot und lud zum Mitmachen und Ausprobieren ein.

So konnten die Besucher einmal unter fachkundiger Hilfe der Übungsleiter einen Korfball versenken oder einen Siebenmeterwurf beim Handball üben. "Als größter Sportverein in der Stadt sehen wir uns verpflichtet, aktiv für den Breitensport einzutreten und für das vielfältige Sportangebot in dieser Stadt zu werben", sagte Henning Eberhardt, sportlicher Leiter beim TuS.

Neben dem TuS beteiligte sich auch ein Team des Fußballvereins Rot Gelb Wesseling an den Sporttagen. An ihrer aufgebauter Torwand war eine Kamera installiert, welche die Geschwindigkeit des geschossenen Balls maß.

Bürgermeister Hans Peter Haupt sagte, dass es wichtig für die Stadt sei, dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger im Sport ehrenamtlich engagieren würden, denn dadurch werde Wesseling weiterhin lebens- und liebenswert bleiben. Eingebunden in die Sporttage war auch der Wesselinger Grundschulcup.

Die Schulmannschaften der Wesselinger Grundschulen trugen ihr gemeinsames Sportfest um den Wanderpokal der Stadt Wesseling im Ulrike-Meyfarth-Stadion aus. Fast 500 Teilnehmer sammelten kräftig Punkte beim Kleinhindernislauf, Flatterballwurf und Zonenweitsprung.

Neben dem Dreikampf um den Wanderpokal war der 700 Meter Ausdauerlauf ein weiterer Höhepunkt. Die Strecke führte durch ein Spalier der Zuschauer, welche "ihre" Kinder laut rufend und mit viel Applaus anfeuerten. Reiner Brackmann, Leiter der TuS Leichtathletikabteilung, der gemeimsam mit Günter Nett, dem Initiator des Grundschulcup, für die Organisation des Sportfestes verantwortlich war freute sich nicht nur über die große Teilnehmerzahl sondern auch über die Unterstützung durch Vereinsmitgliedern und die Eltern. "Ohne die Helfer im Hintergrund ist solch eine Veranstaltung nicht zu stemmen", sagte Brackmann.

Hilfe gab es auch von weiterer Seite. Anlässlich des diesjährigen Grundschulcups verkündete die Kreissparkasse Köln, dass sie eine Kooperation für drei Jahre für die Wesselinger Schulsportfeste eingegangen sei. Nach spannenden Wettkämpfen stand der Sieger fest. Es gewann (erneut) die Schillerschule vor der Goethe- und Rheinschule. Damit hat die Schillerschule bereits zum dritten Mal in Serie den Wanderpokal geholt.

Letzte Änderung: Dienstag, 21.09.2010 14:46 Uhr

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »