Bewerbungen für 2011 ab sofort möglich

Marienhospital Brühl begrüßte seine neuen Auszubildenden

Brühl. Das Marienhospital Brühl bekommt tatkräftige Unterstützung: Vierzehn Schüler der Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe in Bonn haben jetzt ihre dreijährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger im Marienhospital begonnen.
Eine weitere Schülerin absolviert seit September im Krankenhaus die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin (OTA) in Verbindung mit der medical school academia chirurgica in Düsseldorf.
"Wir freuen uns, die neuen Auszubildenden im Marienhospital begrüßen zu dürfen und heißen sie herzlich willkommen", sagte Stephen Ziegler, Geschäftsführer des Marienhospitals Brühl. "Für ihren Start in einem spannenden Berufsfeld wünschen wir allen Schülern viel Erfolg und alles Gute."
Der ideale Einstieg für die Ausbildung ist oft ein Jahrespraktikum. Fünf der neuen Auszubildenden begannen ihren Berufsweg mit einem Jahrespraktikum im Marienhospital Brühl. "Ein Jahrespraktikum ist optimal, um das Berufsbild kennenzulernen", berichtet Katrin Sander, Pflegedienstleitung im Marienhospital Brühl. "Somit wird die Chance auf einen Ausbildungsplatz danach vergrößert. Viele Jahrespraktikanten werden später als Auszubildende übernommen. Wer sich für ein Jahrespraktikum interessiert, kann sich gerne bei mir melden. Das Marienhospital stellt regelmäßig Jahrespraktikanten in der Pflege ein."
In der dreijährigen Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung erhalten die Schüler Schlüsselqualifikationen für die vielfältigen Aufgaben im Gesundheitswesen. Nach ihrem Abschluss arbeiten die frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger unter anderem in Krankenhäusern, in der ambulanten Versorgung, in Arztpraxen, bei Krankenkassen oder in der Altenpflege. Die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten dauert ebenfalls drei Jahre, in denen den Auszubildenden Fachwissen zu verschiedenen Operationstechniken und dem richtigen Verhalten im Operationssaal vermittelt wird. Operationstechnische Assistenten assistieren bei Operationen im Krankenhaus oder einer Ambulanz.
Als Mitgesellschafter der Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe in Bonn bietet das Marienhospital Brühl insgesamt für alle drei Ausbildungsjahre 30 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege an, wobei jährlich zum 1. September Ausbildungsstart ist. Außerdem werden insgesamt sechs Plätze für die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten und zwei als Kauffrau/mann in Gesundheitswesen bereitgestellt. Die praktische Ausbildung absolvieren alle Schüler in den Abteilungen des Marienhospital Brühl, den theoretischen Unterricht erhalten sie in den jeweiligen Schulen.
Bewerbungen für die neuen Ausbildungskurse 2011 sind ab sofort möglich. Interessierte können ihre vollständige Bewerbung an folgende Adresse schicken: Marienhospital Brühl, Pflegedienstleitung Katrin Sander, Mühlenstraße 21-25,
50321 Brühl.
Weitere Informationen zu den Ausbildungen und zum Jahrespraktikum erhalten Interessierte bei Katrin Sander unter Tel.: 0 22 32/74-3 00, E-Mail: sander@marienhospital-bruehl.de .

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »