Alle helfen Simon

Benefizkonzert für Delfintherapie

Von Detlev Junker

Wesseling. Zugunsten des geistig schwerbehinderten siebenjährigen Simon fand im Oktogon des Schulzentrums an der Bogenstraße eine Benefizveranstaltung statt. 

Organisiert hatten die gute Sache Meltem Arikan und Udo Blenn. Beide stehen in einem engen persönlichen Kontakt zu Simons Mutter, Diana Brüggmannn.

Ihr Sohn, der kleine Simon leidet an einer Entwicklungsverzögerung. Linderung bei dieser Krankheit kann eine Delfintherapie bringen.

"Die aber", so sagt Brüggmann, "kostet rund dreizehntausend Euro." Geld, dass von der 35-Jährigen Wesselinger Polizeioberkommissarin nicht alleine aufzubringen ist.

Deswegen hatten unter dem Motto "Zusammen leben - gemeinsam helfen" Arikan und Blenn mit großer Unterstützung durch die Stadt Wesseling zu einem bunten Abend der großen Hilfe eingeladen.

Deutsche und türkische kulinarische Leckerbissen sorgten für das geschmackvolle Drumherum. Türkische Livemusik und ein Tanzauftritt der Ehrengarde Wesseling rundeten die Benefizveranstaltung musikalisch ab.

Bitte lesen Sie dazu:

Eine Delfintherapie soll weitere Fortschritte bringen

Polizeibeamtin ging mit Schicksal ihres Sohnes an Öffentlichkeit

Wesseling (zi). Im April ist Polizeikommissarin Diana Brügmann, die ihren Dienst in Wesseling versieht, mit der Geschichte ihres Sohnes Simon an die Öffentlichkeit gegangen. »

Letzte Änderung: Dienstag, 30.11.2010 12:45 Uhr

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »