Fühlen Sie sich noch sicher?

Ordnungsdienst geht keine Streife mehr

Von Montserrat Manke

Wesseling. Letzte Woche berichteten wir über eine 79 Jahre alte Frau, die Opfer eines Trickdiebstahls wurde. Zwei Frauen südländischen Aussehens verwickelten die Dame in der Fußgängerzone in ein Gespräch und klauten unbemerkt die Geldbörse. 

Nur wenige Tage später konnte ein Ehepaar einen solchen Diebstahl gerade noch vereiteln: Die beiden wurden auf der Treppe im Fußgängertunnel von drei Männern umzingelt, und einer griff zur Gesäßtasche des Mannes und wollte das Portemonnaie entwenden. "Wir konnten das gerade noch verhindern", so die Frau zum Werbekurier.

Und am Freitag konnten in einem Supermarkt an der Gotenstraße zwei Taschendiebinnen verhaftet werden, nachdem sie erfolglos versucht hatten, einer Kundin die Geldbörse zu entwenden: Die Kassiererin und eine Angestellte hielten die beiden polizeibekannten Frauen, die aus Duisburg stammen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Nimmt nun mit dem Wegfall des Ordnungsdienstes, der aufgrund des Nothaushaltes Ende letzten Jahres eingestellt wurde die Kleinkriminalität in der Stadt am Rhein wieder zu? Anton Hamacher, Chef der Pressestelle der Polizei des Rhein-Erft-Kreises, sagt, dass Wesseling von der Tendenz her nicht auffälliger sei als andere Kommunen und dass die Beamten der Polizei durch den Streifendienst Präsenz zeigen würden.

Deshalb fragen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser: Haben Sie das Gefühl, dass Wesseling noch sicher ist? Gehen Sie sorglos durch die Straßen unserer Stadt, queren Sie ohne Angstgefühl die Unterführung im Tunnel? Oder wünschen Sie sich wieder einen Ordnungsdienst und mehr Polizeipräsenz in der Stadt am Rhein? Machen Sie mit bei unserer Umfrage und sagen Sie uns Ihre Meinung zu dem Thema!

Und das sagen unsere Leserinnen und Leser zu dem Thema:

Rosemarie Sürth, Wesseling: "Ich habe gestern Abend meine Freundin zur Straßenbahn gebracht und meinen Schäferhund mitgenommen. Weil ich Angst habe hier Abends durch die Stadt zu gehen. Ein Südländer beschimpfte mich tu deinen Scheiß Köter weg. Muss ich mich hier anpöbeln lassen. Keinen Respekt mehr vor Frauen und älteren Mitbürgern."

 

Roswitha Hoppe, Wesseling: "Durch die Tatsache; dass es mit der Sicherheit (übrigens im gesamten Stadtgebiet ) in anderen Kommunen auch nicht zum Besten steht, wird die Angelegenheit nicht besser. Was gedenken unsere Herren Volksvertreter dagegen zu unternehmen? Hier könnte man doch mal eine Vorreiterrolle übernehmen."

 

Nadja  Langel, Wesseling: "Ich habe immer ein mulmiges Gefühl. Gerade Morgens ist es dort sehr leer. Ich glaube auch nicht, dass einem wirklich jemand zur Hilfe kommen würde. Lieber gucken die Leute verschämt weg. Schade, dass die Stadt so arm ist, und ihre Bürger nicht schützen mag!!!"

 

Hans Günter Hemmersbach, Wesseling: "Die Aussage des Herrn Hamacher von der Polizei ist wie nicht anders zu erwarten! Von der Tendenz her nicht auffälliger als andere Kommunen? Genau so wurde argumentiert, als vor Jahren Wesselinger Bürger wegen der Unfallhäufigkeit an der Kreuzung Mühlenweg/B9 einen Kreisverkehr gefordert haben! Zur Zeit wird wegen der dauernden Unfälle ein Kreisverkehr gebaut, bravo Ihr Experten!!!"

 

Manfred Scheffer, Wesseling: "Ich kann mich den beiden Damen nur anschließen. Mir kommt es so vor, als wären die Fußgänger in Wesseling sowieso nichts wert. Sonst würden die Verantwortlichen die Fußgängerbereiche nicht abschaffen z.B. Übergang Marktkauf -- Wilhelm Rieländerstr. Dort hat man keine Chance als Fußgänger"

 

Ilona Waschke, Wesseling: "Man kann wirklich nicht mehr sicher durch den Tunnel gehen, egal in welche Richtung. Zudem sind öfters die Rolltreppen außer Betrieb. Ohne diesen Tunnel wäre alles viel besser, so wie es früher war. Frauen mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer kommen doch auch nicht mal zum Bahnsteig wenn der Aufzug defekt ist. Aber die Stadt hat ja kein Geld, aber für die Treppe am Rhein ist es da."

 

Barbara Richter, Wesseling: "Ich finde es unglaublich, dass die Sicherheit der Bürger davon abhängig gemacht wird, in welcher Haushaltssituation sich die Stadt Wesseling befindet. Für jeden anderen Blödsinn wie eine Freitreppe am Rheinufer bleibt dann noch Geld."

Wie ist Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

















Letzte Änderung: Montag, 11.04.2011 12:02 Uhr

Umfrage oder Abstimmung verpasst?

Kein Problem! Einfach hier klicken, selbst abstimmen und gucken, wie die anderen gevotet haben! »

ePaper Sonderausgabe: Rhein Regional

Die Sonderausgabe "Rhein Regional" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: AZUBI gesucht

Die Sonderausgabe "AZUBI gesucht" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »

Vorbei ist vorbei!

Aber gucken will man doch noch: Hier gibt es sie, die ganze Session 2014 zum Nachlesen! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Wesselinger Tiergeschichten

Storys über Wesselinger Vierbeiner - gesucht, gefunden, im Portrait, unser Leseralbum mit den schönsten Tierfotos und Tiere aus dem Tierheim: Gleich hier gucken! »

Schöne Bilder!


Hier finden Sie alle Bilderalben des Werbekuriers! Gleich hier klicken: (50 Alben) »

Kultur und Co.

Hier finden Sie Hinweise auf Konzerte, Basare, Theater und vieles mehr! »

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Zu vielen Themen haben unsere Leser ihre ganz eigene Ansicht. Lesen Sie hier unsere Leserbriefe oder verfassen selber einen! »

Die Kickbox-WM in Bildern!


Gleich hier unsere Bilder gucken! (28 Bilder) »

Sie suchen einen Artikel?

Hier gehts zum Archiv! »