In acht Stunden 450 Kilo Kartoffen geschält

Kartoffelfest der Ehrengarde - Ex-Präsident: "Nicht aus beruflichen Gründen zurück getreten"

Von Montserrat Manke

Wesseling. Auf dem Weg nach draußen, gegenüber des Hauses Sonnenberg, wo mein Auto geparkt ist, da fängt er mich ab, der Ex-Präsident und möchte gleich mal was klarstellen: Er sei nicht aus beruflichen Gründen zurückgetreten, so wie ich geschrieben hatte. Das hätte auf seiner Arbeitsstelle für Verwirrung gesorgt, und das müsse man wieder "gerade biegen", sagt Marc-Olaf Ziller.

Wo sind wir? Beim Kartoffelfest der Ehrengarde im Rheinpark. Die Stimmung ist gut, und die 450 Kilo und von sieben Frauen in fast acht Stunden Handarbeit geschälten Kartoffeln gehen weg, wie die berühmten Semmeln. Die Sonne scheint, am laufenden Band treten befreundete Vereine auf und 25 Ehrenamtler sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Andrea Sürth, einer der sieben Kartoffelschälerinnen, zeigt mir ihre kleine Blase an den Fingern von der Schälaktion und dank Diät verzichte ich auf das eigentlich unerlässliche Probieren der Köstlichkeiten.

Im Gespräch mit Vereinspressesprecher Thorsten Keune erfahre ich, dass der Karnevalsverein bei gesamt 110 Mitgliedern 80 Aktive hat und sich 32 Kinder auf drei Tanzcorps verteilen. Man sei gut aufgestellt, das Vereinsleben schön und der neue Präsident Harry Klinkhammer weile noch in Österreich, hätte gerne mitgefeiert, aber der Urlaub sei schon vor dem Kartoffelfesttermin geplant gewesen.

Jetzt aber zurück zu Marc-Olaf Ziller und unserem Gespräch: Er sei zurück getreten, weil er mit der Vergrößerung des Vereinsvorstandes so nicht einverstanden gewesen wäre. Auch habe die Neuorientierung in Richtung Garde eine wesentliche Rolle gespielt. Viel mehr sei es aber auch nicht. Er sei dem Verein weiter in aller Freundschaft verbunden, zumal seine Kinder auch hier tanzen, und momentan würde er sich als "einfaches Mitglied" sehr wohl fühlen.

Zu meiner Verteidigung: Ich habe lediglich das umgeschrieben, was in der Pressemitteilung anlässlich der Neuwahlen stand. Und auch in Zukunft sehe ich mich nicht gefordert, jede Pressemitteilung aus der Wesselinger Vereinswelt infrage zu stellen und zum Hörer zu greifen, um sie nachzurecherchieren.

Letzte Änderung: Montag, 05.09.2011 12:13 Uhr

Umfrage oder Abstimmung verpasst?

Kein Problem! Einfach hier klicken, selbst abstimmen und gucken, wie die anderen gevotet haben! »

ePaper Sonderausgabe: Zeit des Abschiednehmens - Ausgabe Nord

Die Sonderausgabe "Zeit des Abschiednehmens - Ausgabe Nord" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Zeit des Abschiednehmens - Ausgabe Süd

Die Sonderausgabe "Zeit des Abschiednehmens - Ausgabe Süd" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Rhein Regional

Die Sonderausgabe "Rhein Regional" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Barrierefrei

Die Sonderausgabe "Barrierefrei" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: AZUBI gesucht

Die Sonderausgabe "AZUBI gesucht" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »

Vorbei ist vorbei!

Aber gucken will man doch noch: Hier gibt es sie, die ganze Session 2014 zum Nachlesen! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Wesselinger Tiergeschichten

Storys über Wesselinger Vierbeiner - gesucht, gefunden, im Portrait, unser Leseralbum mit den schönsten Tierfotos und Tiere aus dem Tierheim: Gleich hier gucken! »

Schöne Bilder!


Hier finden Sie alle Bilderalben des Werbekuriers! Gleich hier klicken: (50 Alben) »

Kultur und Co.

Hier finden Sie Hinweise auf Konzerte, Basare, Theater und vieles mehr! »

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Zu vielen Themen haben unsere Leser ihre ganz eigene Ansicht. Lesen Sie hier unsere Leserbriefe oder verfassen selber einen! »

Sie suchen einen Artikel?

Hier gehts zum Archiv! »