"Die Rampe kommt"

Kämmerer weist Vorwürfe von "WIR/Freie Wähler" zurück

Von Montserrat Manke 

Wesseling. Noch am selben Abend der Ratssitzung schickten die Freien Wähler eine Pressemitteilung rund, in der sie es bedauern, dass man im Rat trotz des Nothaushaltes mit den Stimmen von CDU, SPD und FDP beschlossen habe, das Rheinufer mit einem Eigenanteil von 850 000 Euro umzubauen. Außerdem würde auf die Behindertenrampe verzichtet. CDU, SPD und FDP hätten die Möglichkeit verstreichen lassen, den Bürgern zu zeigen, dass auch die Mehrheitsfraktion im Rat der Stadt ernsthaft sparen wolle.

Darüber hinaus muss Wesseling mehr ausgegeben als ursprünglich geplant, denn die Landeszuschüsse sind von 90 auf 80 Prozent gekürzt worden. Damit steigt der Eigentanteil um 282 000 Euro.

Die Redaktion konnte Kämmerer Bernhard Hadel auf dem Weg ins Kreishaus im Auto erreichen, und der Herr über Wesselings Finanzen widersprach als erstes vehement der Aussage, dass man keine Behindertenrampe bauen würde: "Die kommt auf jeden Fall", sagte Hadel.

Die 850 000 Euro sind der Anteil, den die Stadt am Gesamtpaket zu leisten hat, welches im Rahmen der Regionale mit Fördermitteln von Land und Bund in Gesamthöhe von 3,4 Millionen Euro geschnürt wurde.

Dieses Jahr gebe es noch einen Bewilligungsbescheid von 2 Millionen Euro, damit das Rheinufer umgestaltet werden kann. Wesseling schieße für diesen ersten Bauabschnitt 500 000 Euro dazu, sagte Hadel.

2012 dann stünden staatliche Fördermaßnahmen für den zweiten Abschnitt, den Rheinsteg in Höhe von 1,4 Millionen Euro an. "Und wenn die aus welchen Gründen auch immer nicht fließen, haben wir immer noch die 350 000 Euro Eigenmittel, und mit diesen können wir die Behindertenrampe bauen", stellte Hadel klar.

Dann würde die Neugestaltung des Rheinparks eben "erst mal" außen vor gelassen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:  

Es geht los!

Am Mittwoch ist Spatenstich für die Freitreppe

Nach fast sieben Jahren von der ersten Überlegung über anfängliche Planungen bis hin zur Genehmigung und den "A-Stempeln" geht es Mittwoch endlich los mit der Verwirklichung der "Regionale 2010" in Wesseling: Am Rheinufer ist um 11 Uhr der Spatenstich für den Bau der Freitreppe. »


"Die Stadt an den Rhein bringen"

Regionale 2010: Spatenstich am Rheinufer

Lausig kalt war es am Wesselinger Rheinufer, als sich die Politprominenz der Stadt und Landrat Werner Stump als Vorsitzender des Regionale Ausschusses einfanden, um den Spatenstich für den Bau der Freitreppe zu tätigen. Aber auch zwei Protestler waren vor Ort, die mit Plakaten und laustarken Äußerungen ihrem Unmut Luft machten. »

Letzte Änderung: Donnerstag, 29.09.2011 16:21 Uhr

Umfrage oder Abstimmung verpasst?

Kein Problem! Einfach hier klicken, selbst abstimmen und gucken, wie die anderen gevotet haben! »

ePaper Sonderausgabe: AZUBI gesucht

Die Sonderausgabe "AZUBI gesucht" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

ePaper Sonderausgabe: Rhein Regional

Die Sonderausgabe "Rhein Regional" steht Ihnen als separates ePaper zur Verfügung. »

Blaulicht - Der Rhein-Erft-Polizeireport

Jeden Tag aktuell die wichtigsten Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Region... »

Vorbei ist vorbei!

Aber gucken will man doch noch: Hier gibt es sie, die ganze Session 2014 zum Nachlesen! »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Wesselinger Schnappschüsse


Bilder aus der Stadt am Rhein und die Geschichten, die dahinter stecken - gleich hier gucken! (57 Bilder) »

Wesselinger Tiergeschichten

Storys über Wesselinger Vierbeiner - gesucht, gefunden, im Portrait, unser Leseralbum mit den schönsten Tierfotos und Tiere aus dem Tierheim: Gleich hier gucken! »

Schöne Bilder!


Hier finden Sie alle Bilderalben des Werbekuriers! Gleich hier klicken: (50 Alben) »

Kultur und Co.

Hier finden Sie Hinweise auf Konzerte, Basare, Theater und vieles mehr! »

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Zu vielen Themen haben unsere Leser ihre ganz eigene Ansicht. Lesen Sie hier unsere Leserbriefe oder verfassen selber einen! »

Sie suchen einen Artikel?

Hier gehts zum Archiv! »