Dreigestirne besuchten Kaufhof

Dank vom FBK für den Förderer

Brühl (huz). Ohne die Hilfe des Kaufhofes wäre das rheinische Brauchtum in der Schloßstadt um einiges ärmer. Und so war es für FBK-Präsident Michael Assenmacher und natürlich für das große und kleine Brühler Dreigestirn eine Pflicht, auch bei Annette Kraska (Bild) und ihrem Team vorbei zu schauen zu danken. Kleine Geschenke und jede Menge Orden wechselten die Besitzer. Zu Ehren des Förderers spielte das Musikcorps der Treuen Husaren.

Letzte Änderung: Montag, 13.02.2012 12:55 Uhr

Werden Sie VIP-Leser!

Geben Sie uns Ihr Feedback zur Zustellung Ihres Schlossboten und lassen Sie sich kostenlos als VIP-Leser registrieren! Hier alle Einzelheiten! »

Offene Tür bei der Feuerwehr

Einen ganzen Sonntag lang drehte sich an der Rheinstraße alles rund die Arbeit der Brühler Floriansjünger. (17 Bilder) »

Wie werde ich Bürgerreporter?

Ab sofort bieten wir all denjenigen, die nicht nur lesen wollen, was Journalisten schreiben, sondern viel lieber mitreden möchten, neue Möglichkeiten. »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »

Hier geht es in unser BSB-Archiv

Sie suchen einen Artikel oder viele schöne Bilder von früheren Brühler Ereignissen? Hier geht es zum Archiv! »