Aufgaben übernimmt nun der Sprecherrat

Seniorennetzwerk Buchheim arbeitet jetzt selbstständig

Buchheim (sf). Mit einer kleinen Feier im Carlswerk-Quartier hat Michaela Bassiner das Seniorennetzwerk Buchheim in seine Selbstständigkeit entlassen. Mehrere Jahre hat die Mitarbeiterin des Deutschen Roten Kreuzes Senioren tatkräftig dabei unterstützt, ein Netzwerk aufzubauen, das älteren Menschen im Veedel ein ihren Wünschen entsprechendes Freizeit- und Fortbildungsangebot bietet. 

Heute kümmert sich ein aus sieben Personen bestehender Sprecherrat um die Organisation eines vielseitigen Angebots. Jedes Mitglied des Sprecherrats hat eigene Aufgaben übernommen, die von der Öffentlichkeitsarbeit über die Finanzverwaltung bis zur Suche von Dozenten für Seminare reichen. Stück für Stück hat Michaela Bassiner ihre Aufgaben in jüngster Zeit an die Mitglieder des Seniorennetzwerks abgegeben: "Das Konzept des Deutschen Roten Kreuzes war es, zeitbefristet alles aufzubauen", erklärt Bassiner. In den vergangenen zehn Jahren haben verschiedene Wohlfahrtsverbände um die 40 Seniorennetzwerke in ganz Köln aufgebaut. Vor sechs Jahren begann das Deutsche Rote Kreuz mit dem Aufbau eines entsprechenden Netzwerkes in Buchheim. "Es entstand eine neue Generation von Senioren, die andere Bedürfnisse haben", erklärt Bassiner. Gemeinsam wurden Ideen gesammelt, was sich ältere Menschen wünschen und was sie brauchen. Heute kümmert sich der Sprecherrat des Seniorennetzwerkes Buchheim um die Durchführung von Veranstaltungen, die von diversen Bewegungsangeboten bis zu Sprachkursen reichen. Das Programm ist bunt gemischt: Mehrere Kegelgruppen treffen sich regelmäßig, Literaturkurse sind ebenso gefragt wie Englisch-Anfängerkurse oder Übungen mit einer ausgebildeten Gedächtnistrainerin. Auch der Kontakt mit der jüngeren Generation ist dem Seniorennetzwerk wichtig. Ein Projekt mit dem Herder-Gymnasium, bei dem sich Senioren von Schülern in die Welt des PCs einführen lassen, läuft seit einiger Zeit sehr erfolgreich und wird ab Oktober fortgesetzt. Eine Kooperation mit dem katholischen Familienzentrum St. Mauritius wird im September starten, darüber hinaus gibt es bereits viele Ideen für weitere Projekte, die von einem Kochkurs bis hin zu verschiedenen Ausflügen, wie beispielsweise zur Gartenschau "Floriade" in Venlo reichen. Die Mitglieder des Seniorennetzwerkes Buchheim sind jeden Dienstag von 12 bis 13.30 Uhr im Gemeinschaftsraum des Carlswerkquartiers der GAG Immobilien AG (Caumannstraße 21) anzutreffen. Außerdem sind sie unter Telefon 0221/ 6209087 oder per E-Mail an snwbuchheim@googlemail.com erreichbar.

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »