"Friedensarmee" im Dienst der guten Sache

111 Holz-Gardisten zum 111. Jubiläum der EhrenGarde

Köln (vd). Die EhrenGarde der Stadt Köln 1902 e.V. feiert in dieser Session ihr 111-jähriges Bestehen. Und zu diesem "jecken" Jubiläum haben sich die Grün-Gelben einiges einfallen lassen - unter anderem die "Friedensarmee".

Diese besteht aus 111 lebensgroßen Holz-Gardisten, die der Kölner Künstler Anton Fuchs mit seiner Motorsäge schnitzte. "Die Bäume stammen dabei allesamt aus dem Forstbotanischen Garten", betonte er. Die "Friedensarmee" hat damit echt kölsche Wurzeln. Bemalt wurden die 111 Unikate von Heike Haupt. Das Aufsehen erregende Kunstprojekt hat ein einfaches Ziel: Während in vielen Teilen der Welt Armeen für Krieg und Zerstörung stehen, soll die "Friedensarmee" Frohsinn verbreiten - auch außerhalb von Köln. Deshalb geht sie auf Reisen - erste Station ist das Rathaus des westfälischen Friedens in Münster Anfang Dezember. Danach soll sie bei den Jubiläumsveranstaltungen der EhrenGarde "aufmarschieren" - unter anderem beim großen Geburtstagsfest am 11. Januar. Nach Aschermittwoch startet die "Friedensarmee" dann ihre große Reise zu markanten Plätzen in Deutschland und - je nach Sponsorensuche - eventuell sogar durch Europa und die ganze Welt.

Eine Erfolgsgeschichte schreibt die "Friedensarmee" aber schon jetzt, denn sie steht im Dienst der guten Sache: "Wir können bereits mit Stolz vermelden, dass insgesamt eine Spende in sechsstelliger Höhe in Aussicht steht, die dem Verein 'wir helfen' zugute kommt", erklärte EhrenGarde-Präsident Frank Remagen, denn "für 90 der 111 Gardisten haben wir bereits einen Sponsor gefunden."

Weitere Informationen zur "Friedensarmee" gibt es unter www.friedensarmee.de

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »