Sport, Spaß und Musik für eine bessere Bildung

3. Kölner Leselauf am 21. April - Start am Rhein-Energie-Stadion

Köln (red). Um die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern, unterstützt der "Kölner Leselauf" der Stiftung Ride for Reading seit 2011 die Einrichtung von Leseclubs. 

In diesem Jahr geht die Benefizveranstaltung mit Unterstützung der Aktion "wir helfen" am 21. April rund um das Rhein-Energie-Stadion an den Start. Unter dem Motto "Run, Ride, Rock & Roll" stehen Laufen und Radfahren für alle, ein kostenloses Allstar-Konzert von Kölner Musikern sowie ein buntes Familienfest auf dem Programm. Anmeldungen zum Laufen und Radfahren sind unter www.leselauf.de möglich. Schirmherrin des "3. Kölner Leselauf" ist Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen. Der "3. Kölner Leselauf" startet ab 11 Uhr mit einem Familienfest zwischen Rhein-Energie-Stadion und den Wiesen an der Aachener Straße, das bis 17 Uhr Attraktionen für Groß und Klein bietet, wie Hüpfburg, Kletterturm, Speedkick oder Tombola. Um 11.30 Uhr spielen die "Crocodiles". Um 11.45 Uhr begeben sich die Radfahrer auf ihre 18 Kilometer lange Strecke zum Dom und zurück. Die Läufer folgen um 12 Uhr: Es geht über einen fünf Kilometer langen Rundweg durch das Stadion und den Stadtwald, der zweimal absolviert werden kann. Die Startspende beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zudem kann jeder Besucher bei den "Spendenfeen" die Aktion unterstützen. Unter www.leselauf.de/spenden sind ebenfalls Spenden möglich. Highlight ist um 15 Uhr das Konzert einer Kölner All-Star-Band. Unter dem Motto "Rock for Reading - (P)op Kölsch" übertragen Kölner Musiker bekannte internationale Rock- und Pop-Songs ins Kölsche. Auftreten werden am Marathon-Tor unter anderem Henning Krautmacher, Jens Streifling und Hannes Schöner von den Höhnern, Peter und Stephan Brings, Kasalla, Stefan Knittler, Anke Engelke, Carolin Kebekus, Bernd Stelter und Purple Schulz. Der Eintritt ist frei. Oliver Gritz von der Stiftung Ride for Reading: "Trotz großer Anstrengungen von allen Seiten können immer noch sehr viele Kinder und Jugendliche schlecht lesen. Wir freuen uns daher sehr, dass so viele Prominente, Sponsoren und die Aktion 'wir helfen' den 3. Kölner Leselauf unterstützen. Wir hoffen aber auch auf rege Beteiligung der Kölner an dieser Veranstaltung." Die Stiftung Ride for Reading und die Aktion "wir helfen" werden mit den Einnahmen aus dem Leselauf die sechs bestehenden Leseclubs an Schulen unterstützen und neue einrichten.

Letzte Änderung: Donnerstag, 08.10.2015 17:12 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »